Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bildleiste Adherence-Therapie

Das Anliegen

Eine zentrale Zielsetzung im LVR-Klinikverbund ist es, Patientinnen und Patienten mit Achtung vor ihrer Selbstbestimmung zu begegnen und mit ihnen auf Augenhöhe die un-terschiedlichen Aspekte der Behandlung zu besprechen und zu verhandeln. Das gilt auch für die medikamentöse Therapie.

Der Ansatz der Adherence-Therapie liefert hier hilfreiche Handwerkszeuge und führt zu einer Auseinandersetzung über Haltungen und kommunikative Kompetenzen auf der Seite der Behandlerinnen und Behandler. Dieses Online-Portal macht mit dem Instrumentarium der Adherence-Therapie vertraut und ermöglicht mit den bereitgestellten Materialien, Lehrfilmsequenzen und Expertendiskussionen Selbststudiumsanteile, die mit Schulungen zu diesem Verfahren verknüpft werden sollten.

Psychopharmaka sind heute ein unverzichtbarer Bestandteil psychiatrischer Behandlung. Sie beeinflussen bestimmte Symptome und damit die Beschwerden, die bei seelischen Krisen oder länger dauernden seelischen Störungen auftreten können. Sie können nicht die Ursachen von Krankheiten beheben und diese somit auch nicht heilen. Diese begrenzte Wirkung ist aber für viele Menschen eine große Hilfe. Medikamente sind nicht die einzige oder wichtigste Methode psychiatrischer Therapie. Sie entfalten ihre Wirkung erst zu-sammen mit anderen Therapieverfahren und können diese keinesfalls ersetzen. (vgl. Greve 2012, 10f)

Ergebnisse aus der Versorgungsforschung zeigen, dass viele chronisch kranke Menschen Medikamente absetzen oder Therapiepläne verändern, ohne dass der Arzt davon erfährt. Der Wunsch, Medikamente abzusetzen, ist nicht die Ausnahme, sondern der Normalfall. Absetzversuche ohne Unterstützung und unter ungünstigen Bedingungen bergen eine hohe Krisengefahr. Aus diesem Grund sollten Patientinnen und Patienten in Bezug auf ihre medikamentöse Behandlung nicht einseitig zu einer Wahl gedrängt werden, sondern dabei unterstützt werden, eigene Entscheidungen zu treffen. (siehe hierzu auch die Aussagen der Schweizer Stiftung promentesana zum Thema Empowerment und Psychopharmaka )

Das vorliegende Manual zur Adherence-Therapie kann eine mögliche Unterstützung bei der Begleitung von Patienten im selbstbestimmten Umgang mit ihren Medikamenten werden.

Literatur:

Greve, Nils …